Corona-Auszeit für Familien

Die Corona-Pandemie hat Familien stark belastet. Damit sie wieder Kraft schöpfen können, ermöglicht das Bundesfamilienministerium einen kostengünstigen Urlaub in einer Familienerholungseinrichtung. Gebucht werden kann der Urlaub ab Mitte September. Die Maßnahme richtet sich an Familien mit kleineren Einkommen oder mit Angehörigen mit einer Behinderung. Eine kostenlose Beratungshotline informiert ab sofort Interessierte. Informationen zur "Corona-Auszeit für Familien" unter www.bmfsfj.de.

Drei Mädchen auf Wanderweg

© MaBraS/Pixabay

  • Berechtigte Familien bezahlen etwa zehn Prozent der üblichen Kosten für Unterkunft und Verpflegung
  • Der Urlaub darf bis zu sieben Tage dauern
  • Familien können den Urlaub zweimal in Anspruch nehmen: einmal für einen Aufenthalt im Jahr 2021 und einmal für einen Aufenthalt im Jahr 2022.
  • Familienauszeit in gemeinnützigen Familienferienstätten und weiteren für die Familienerholung geeigneten Einrichtungen in ganz Deutschland
  • Übersicht über teilnehmende Häuser erscheint demnächst

Wer Fragen rund um die Maßnahme “Corona-Auszeit für Familien” hat, kann sich ab sofort an die gebührenfreie Beratungs-Hotline des Verbands der Kolpinghäuser e.V. wenden.

Die Telefonnummer lautet: 0800 866 11 59. Sie ist zu folgenden Zeiten erreichbar:

  • Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 09:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 19:00 Uhr
  • Mittwoch: 09:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 17:00 Uhr
  • Samstag: 10:00 bis 15:00 Uhr

Familien können sich auch per E-Mail an den Verband der Kolpinghäuser e.V. wenden.

Wer wissen will, ob die eigene Familie Anspruch auf eine geförderte Familienferienzeit hat, kann dafür den Rechner der Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung nutzen.

Hinweis: Der Rechner fragt nicht alle Angaben ab, die notwendig sind, um den Anspruch zu prüfen. Er dient daher nur als erste Orientierung, um eine mögliche Berechtigung festzustellen.