Für Familien aktiv

Als Eltern mit den Kindern Zeit zu verbringen ist wunderschön, aber auch sehr anstrengend. Die Beschränkungen in der Corona-Krise bringen Elternteile momentan an ihre Belastungsgrenzen. Um solche Zeiten besser zu meistern, helfen schon ein paar einfache Dinge.

Tipps und Tricks für Familien

Die aktuelle Situation fordert viel von Familien. Die Kinder vermissen ihre Freunde und Freundinnen. Viele Eltern sind zuhause, weil sie im Home-Office sind, sie ihre Kinder betreuen oder sie aufgrund der Krise arbeitslos sind. Väter und Mütter fühlen sich in dieser Lage oft allein gelassen.

Familien stärken

Doch meist helfen schon kleine Dinge, um zu Hause besser miteinander auszukommen. Jetzt ist die Zeit, mit den Kindern neue Dinge auszuprobieren. Basteln mit einfachen Materialien, draußen die Natur entdecken oder sich einen Zeitplan für den Tag überlegen – dies kann auch den Zusammenhalt in der Familie stärken.

© Bob Dmyt/Pixabay

Rezept der Woche

Kind beim Pizza backen

© congerdesign/Pixabay

Gerne gibt das Diakonische Werk Rezepte und Tipps weiter, wie man mit wenig etwas Schmackhaftes auf den Tisch bringen kann. Über den Button gelangen Sie zum Rezept der Woche.

Thema im Oktober: Familienvielfalt

Mutter mit zwei Kindern beim BackenIm Oktober-Thema des Hauses der Familie Puderbach stellen wir verschiedene Familienformen vor und schauen uns die Lebenswirklichkeiten von Patchworkfamilien, Ein-Eltern-Familien, Regenbogenfamilien, Pflege- und Adoptivfamilien, Wahlfamilien, Groß- und Kernfamilien genauer an. Mehr dazu.

Ideen für Familien

Herbstblätter bemalen

Bunte Herbstblätter

© StockSnap/Pixabay

Ihr habt Lust mit euren im Wald und auf der Wiese gesammelten Blättern ein schönes Herbstbild zu basteln. Dann hat die Kinderbetreuung „Rotkäppchen“ eine tolle Idee für euch. Dazu braucht ihr nur Herbstblätter, Acryl- oder Wasserfarben, Papier und Klebestreifen. Mit den Klebestreifen befestigt ihr die Blätter auf dem weißen Blatt Papier. Nun könnt ihr nach Lust und Laune die Blätter an den Rändern bemalen. Wenn die Farbe getrocknet ist, werden die Blätter entfernt und fertig ist euer wunderschönes Herbstbild. Das YouTube-Video zeigt euch, wie es geht.

 

Lesen als Superkraft

Oma liest Enkeln vor

© Aline Dassel/Pixabay

Einfach vorlesen? Mit der Geschichten-App der Stiftung Lesen ist das ganz leicht. Beim Vorlesen verbringen Eltern und Kinder Zeit miteinander, sind sich nah und kommen ins Gespräch. Das stärkt den Familienzusammenhalt und hilft, auch über schwierige Themen zu sprechen. Durch Geschichten lernen Kinder neue Wörter kennen und nehmen diese in ihren Wortschatz auf. Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, sind besser für die Kita, die Schule und den Alltag gewappnet. Mehr dazu.

 

Mental Load – Die unsichtbare Gedankenlast

Notizzettel mit To Do Buchstaben

© Breaking Pic/Pexels

Idealerweise teilen sich beide Elternteile Hausarbeit und Kindererziehung. Doch in der Praxis sieht es meistens anders aus: Frauen übernehmen oftmals den größeren Anteil der Sorgearbeit und kümmern sich neben dem Beruf auch um Küche, Kinder und Haushalt. Diese unsichtbare Last der Organisations- und Planungsarbeit von Müttern wird inzwischen als “Mental Load” bezeichnet. Was so viel bedeutet wie mentale Last oder Gedankenlast. Mehr dazu.